CANTABILE REGENSBURG

Cantabile Regensburg präsentiert epochen- und stilgerecht A-cappella-Literatur von der Renaissance bis zur Moderne. Zahlreiche Auszeichnungen bei renommierten Wettbewerben im In- und Ausland belegen das hohe Niveau des Ensembles: Es ist Preisträger des Deutschen Chorwettbewerbs 2014 in Weimar und erhielt dort von der internationalen Jury die Bewertung hervorragend. Zuvor hatte sich Cantabile Regensburg beim Bayerischen Chorwettbewerb 2013 in München mit einem 1. Preis qualifiziert und seine Qualität wiederholt unter Beweis gestellt. Im Jahr 2016 gewann das Ensemble den II. Internationalen Chorwettbewerb in Budapest.

Bereits 2009 wurde der gemischte Chor mit dem Prädikat hervorragend beim Bayerischen Chorwettbewerb ausgezeichnet und erzielte beim Deutschen Chorwettbewerb 2010 ebenfalls eine hervorragende Platzierung. 2011 wurde Cantabile Regensburg beim 12. Internationalen Kammerchor-Wettbewerb in Marktoberdorf als International gut eingestuft und zählt damit zu den Aushängeschildern der deutschen Chorszene.

Cantabile Regensburg ist regelmäßig in regionalen und überregionalen Konzertreihen wie der Stuttgarter Stiftsmusik, den Max-Reger-Tagen Weiden, dem Passauer Konzertwinter, dem Musiksommer Obermain, Ars Musica Aub, Musica Sacra Grafenrheinfeld, den Basilikakonzerten Waldsassen und den Münsterschwarzacher Klosterkonzerten zu Gast. Im Jahr 2016 konzertierte das Ensemble im Rahmen einer Ungarntournee vor rund 2000 Zuhörern im Palast der Künste (Müpa) in Budapest und präsentierte dort sein musikalisches Können zudem im großen Konzertsaal der Franz-Liszt-Musikakademie.

Cantabile Regensburg steht seit 2002 unter der Leitung von Prof. Matthias Beckert. Seither hat die Pflege zeitgenössischer Chormusik im Repertoire des Kammerchores einen besonderen Stellenwert. Zahlreiche CD-Einspielungen, darunter v.a. Ersteinspielungen zeitgenössischer Komponisten wie "Heinz Werner Zimmermann – Chorwerke" und eine Einspielung mit Werken des Münchener Komponisten Wolfram Buchenberg. Diese CD entstand ebenso wie die im Jahr 2016 erschienene CD mit Chorwerken des Komponisten Hans Koessler in Koproduktion mit dem Bayerischen Rundfunk.

Die höchste Auszeichnung des Bayerischen Sängerbundes, die Orlando-di-Lasso-Medaille, wurde dem Chor mit seinem Leiter Matthias Beckert aufgrund herausragender musikalischer Leistungen im Jahr 2012 verliehen.